Dr.med. univ. Rudolf Gruber  |   Tel. +39 0474-409344  |   gruber@prosalus.info

 

prosalus - Ärztepraxis an der Ahr

 

CURRICULUM VITAE

 

Dr. med. univ. Rudolf Gruber

21.08.1972

Geburt in Bruneck/Südtirol ( Brunico/Alto Adige)

Herbst 1978

Einschreibung in die Grundschule St. Jakob im Ahrntal (San Giacomo in Valle Aurina) und Besuch der 1. Klasse

Juni 1983

Abschluss der Grundschule

Herbst 1983

Besuch der 1. Klasse Mittelschule St. Johann im Ahrntal

27.06.1986

Diplom über den Abschluss der Mittelschule

Herbst 1986

Besuch der 1. Klasse Oberschule für Landwirtschaft mit deutscher Unterrichtssprache in Auer

Juli 1991

Erlangung des Maturadiploms an der Oberschule für Landwirtschaft mit deutscher Unterrichtssprache in Auer (Ora) mit dem Titel des Perito agrario

Oktober 1991

Beginn des Medizinstudiums an der Universität Innsbruck

Mai 1992

Ableistung des Militärdienstes beim 24. Battaglione Logistico di Manovra „Dolomiti“ vom 05.05.1992 bis zum 04.05.1993

WS 1992/93

Beurlaubung an der Universität Innsbruck

Mai 1993

Fortsetzung des Studiums der Medizin an der Universität Innsbruck

Schuljahr 1994/95

Auftrag für Abhaltung des Förderunterrichtes an der Fachlehranstalt für kaufmännische und soziale Berufe im Fach Gesundheitserziehung

28.06.1995

Abschluss des Ersten Rigorosums

30.08.1995

Besuch der Magister Academy, L-“Arkati“, Mensija Street, The Gardens, St. Julians Stj 02 – MALTA zur Vertiefung der Kenntnis der Englischen Sprache im Rahmen des Programmes für Europäische Sprachförderung

18.12.1995

Besuch der Sonderlehrveranstaltung Ultraschalldiagnostik des Abdomens an der Abteilung für Radiologie und Strahlenschutz an der Universitätsklinik Innsbruck

SS 1996

Bestellung zum Demonstrator am Institut für Anatomie, Vorstand Prof. Platzer mit Beschäftigungsausmaß von 13 Semester Wochenstunden bis zum WS 1998/99

28.02.1997

Besuch der Central School of English, 1 Tottenham Court Road, London W1P 9DA zur Vertiefung der Kenntnis der Englischen Sprache im Rahmen des Programmes für Europäische Sprachförderung

18.03.1997

Abschluss des Zweiten Rigorosums

30.05.1997

Abschluss der vertieften Ausbildung in Anatomie bei Univ. Prof. Dr. W. Platzer, Institut für Anatomie Innsbruck

11.06.1997

Abschluss des Kurses „Arthroskopische Anatomie großer Gelenke“ – Vorlesung mit praktischen Übungen

04.07.1997

Besuch der Lehrveranstaltung „Zugangswege in der Orthopädie“ bei Prof. Dr. med. Sepp Poisel am Institut für Anatomie Innsbruck

03.02.1998

Abschluss der Lehrveranstaltung „Ultraschalldiagnostik für Fortgeschrittene“ am Institut für Radiologie und Strahlenschutz Universitätsklinik Innsbruck

30.04.1998

Abschluss der Wahlausbildung „Radiologie und Strahlenschutz“ am Institut für Radiologie und Strahlenschutz Universitätsklinik Innsbruck

26.06.1998

Abschluss der Wahlfachausbildung „Notfallmedizin“ am Institut für Notfall- und Katastrophenmedizin bei Univ. Prof. Dr. Gunnar Kroesen

03.07.1998

Abschluss der Wahlausbildung für Orthopädie am Institut für Orthopädie bei Univ. Prof. Dr. Martin Krismer

06.10.1998

Abschluss der Wahlausbildung für „Kardiologie in der Pädiatrie“ am Institut für Kinderheilkunde bei Univ. Prof. Dr. I. Hammerer

28.10.1998

Abschluss des Dritten Rigorosums

06.11.1998

Erlangung des Akademischen Grades
DOKTOR DER GESAMTEN HEILKUNDE an der Medizinischen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

09.11.1998

Zulassung als Internatsarzt für die Dauer von maximal 6 Monaten bis zur Staatsprüfung im Krankenhaus Bruneck

Mai 1999

STAATSPRÜFUNG in den Fächern: Innere Medizin, Psychiatrie, Chirurgie, Orthopädie, Gynäkologie und Pädiatrie am Universitätskrankenhaus S. Orsola Bologna

17.05.1999

Ablegung der Prüfung zur Feststellung der Kenntnis der italienischen und deutschen Sprache, bezogen auf das DOKTORAT

01.06.1999

Befähigungsnachweis zur Ausübung des Berufes als Arzt durch die Universität Bologna

09.06.1999

Eintragung in das Berufsverzeichnis der Ärzte der Provinz Bozen

01.07.1999 – 27.09.1999

Erteilung eines Auftrages für den saisonalen ärztlichen Bereitschaftsdienst für Urlaubsgäste durch den Sonderbetrieb Sanitätseinheit Mitte-Süd

27.09.1999-10.02.2000

Beginn der Sonderausbildung in Allgemeinmedizin bei der Autonomen Provinz Bozen

10.02.2000-
31.03.2003

Assistenzarzt in Ausbildung für Gynäkologie und Geburtshilfe im Krankenhaus Bruneck bei Prim. Dr. J. Huber

01.04.2003-
15.03.2005

Assistenzarzt in Ausbildung für Gynäkologie und Geburtshilfe am Klinikum St. Marien Amberg bei Prof. Dr. A. Scharl

15.03.2005

Erlangung des Rechts zur Führung der Facharztbezeichnung
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
bei der Bayerischen Landesärztekammer in München

18.03.2005

Mitgliedschaft der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.

15.03.2005 bis 31.03.2006

Frauenarzt am Klinikum St. Marien Amberg

04/2005

Mitgliedschaft im Kneippärztebund / Bad Wörishofen

04/2005

Mitgliedschaft bei der Arbeitsgemeinschaft Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion e.V. AGUB

10/2005

Mitgliedschaft Deutsche Kontinenzgesellschaft

26.10.2005

Ermächtigung zur Teilnahme an der ambulanten vertragsärztlichen Tätigkeit Urogynäkologie durch die KVB Regensburg
Organisation und Vorsitz Fortbildungsveranstaltung „ Neues in der Urogynäkologie“ in Amberg; Schirmherrschaft Bayerische Landesärztekammer

11/2005

Neuerscheinung des Lehrbuches „Die Gynäkologie“        Kaufmann Costa Scharl; Springer Verlag; 2. Auflage,                Co- Autorentätigkeit

16.04.2006 bis 31.08.2007

Frauenarzt am Krankenhaus Meran bei Prim. Dr. H. Heidegger

Ab 01.10.2007

Eröffnung Privatärztliche Praxis als Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in 39031 St. Georgen Ahraue

13.02.2009

Abschluss der Vollausbildung Akupunktur und Chinesische Medizin und Erlangung des Titels „Master of Acupuncture“

      St. Georgen, am 13.05.2009                                Dr. med. univ. Rudolf Gruber